Griechenland-Krise ist Chance bei binäre Optionen

Griechenland-Krise Chance binäre Optionen

Die Griechenland-Krise als Chance bei binäre Optionen

Die Krise in Griechenland sorgt Woche für Woche für eine hohe Volatilität am Forex Markt und das sollte man auch beim Handel mit binären Optionen nutzen, da der Handel mit Währungspaaren deutliche Richtungen vorgibt!

Aktuell ist beim Währungspaar EUR/USD ein klarer Trend nach oben vorherrschend und das schon den zweiten Tag in Folge, davor war ein fallender Trend dominierend und genau solche Kursrichtungen kann man bei binäre Optionen sehr gut nutzen.

Die Griechenland-Krise wirkt sich natürlich auch auf andere Basiswerte aus, wie etwa auf Gold…hier ist nach dem Wochenende eine Kurslücke nach oben entstanden, bei den Währungspaaren hingegen ist eine Kurslücke nach unten aufgetreten…

Binäre Optionen und Griechenland-Krise

Krisen in Ländern ist zwar für die Menschen etwas tragisches, aber für Trader ist es die Chance auf Gewinn, denn durch die Krise, wie im aktuellen Fall in Griechenland, werden die Kurse in Schwankungen versetzt, bilden aber auch klare Trends aus!

Die Griechenland-Krise hat jetzt schon die zweite Woche zu einer enormen Kurslücke bei den Kursen geführt und wenn man am Freitag vernünftige Entscheidungen trifft, dann kann man gleich am Montag viel Geld bei binäre Optionen verdienen.

Bei der Abstimmung in Griechenland war damit zu rechnen das die Menschen gegen weitere Sparmaßnahmen der Trojka stimmen, so ist es auch zu einem klaren Nein bei der Abstimmung gekommen, was am Montag wieder eine Kurslücke nach unten (bei Währungen) verursacht hat.

Noch im Verlauf des Montags konnten sich die Währungspaare wieder erholen, was auch letzte Woche schon der Fall war und so konnte man gleich aus dieser Kurserholung weitere Gewinne sichern.

Krise in Griechenland für binäre Optionen nutzen

Am besten nutzt man wegen der Griechenland-Krise die Währungspaare für den Handel und da sind vor allem die Forex-Paare mit dem Euro für binäre Optionen zu empfehlen, aber auch USD/JPY ist wegen Griechenland betroffen!

Hier die Währungspaare für binäre Optionen:

  • EUR/USD
  • EUR/JPY
  • EUR/GBP
  • USD/JPY
  • GBP/USD
  • GBP/JPY

Diese Währungspaare sind die wichtigsten für den Handel mit binären Optionen während der Krise in Griechenland, aber auch Gold ist für den Handel zu empfehlen, denn wenn es bei diesen Währungspaaren nach unten geht, dann steigt Gold.

Griechenland-Krise ist Chance bei binäre Optionen

Griechenland-Krise ist Chance bei binäre Optionen

Das hat man auch die letzten beiden Montage sehen können, die Kurse bei den Forex-Paaren öffneten mit einer Kurslücke nach unten, Gold jedoch hat mit einer Kurslücke nach oben geöffnet, jedoch hat es im Verlauf des Tages wieder an Wert verloren.

Aber auch den anschliessenden Kursverlust kann man dann noch beim Handel mit binären Optionen geschickt nutzen, denn Gold hat nachgegeben, die Währungspaare sind hingegen wieder gestiegen, somit tolle Möglichkeiten für den Handel mit binären Optionen.

Binäre Optionen Chance bei Griechenland-Krise

So lange die Krise in Griechenland nicht gelöst ist, solange werden die Kurse auch noch sehr gut für den Handel sein und werden viele Chancen für Gewinne liefern, besonders die Montage werden Kurslücken bringen, jedoch wird es nicht immer so einfach sein die Kurslücken zu bestimmen!

Für den Handel mit binären Optionen empfehle ich Broker zu nutzen die auch eine vorzeitige Schliessung der Position ermöglichen, um im Fall einer schlechten Position diese schliessen zu können und so Schaden zu begrenzen.

Hier kann ich folgende Broker empfehlen:

Bei diesen Broker können Sie binäre Optionen auch schon vor Ablauf der Zeit schliessen, sollte sich die Position anders als erwartet entwickeln, also im Verlust stehen…dann ist es auf jeden Fall besser die Position mit wenig Verlust zu schliessen als das Ende der Laufzeit abzuwarten und die gesamte Investition zu verlieren.

Wenn Sie den Handel mit binären Optionen lernen möchten, dann sollten Sie unseren Videokurs nutzen…hier finden Sie weitere Infos:

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>