Niedrigen Ölpreis für binäre Optionen richtig nutzen

Niedrigen Ölpreis für binäre Optionen nutzen

Den aktuell niedrigen Ölpreis für binäre Optionen nutzen

Von Jänner bis Juni 2016 hat der Ölpreis eine regelrechte Erholungsrally hingelegt und nun fällt der Ölpreis seit Anfang Juli wieder, aktuell steht Rohöl der Sorte WTI bei einem Kurs von 40,55 US-Dollar und der Preis sollte mit Blick auf die Überversorgung noch weiter fallen!

Am besten beobachtet man die Nachrichten zur Weltwirtschaft und auch die Erdöllagerbestände in den USA um Rückschlüsse auf die zukünfigen Preisentwicklung treffen zu können, der Tiefpunkt war im Jänner bei knapp 26,- US-Dollar pro Fass.

In diesem Beitrag werden wir uns die aktuelle Lage bei Rohöl ansehen und auch den derzeitigen Kurspunkt analysieren und daraus Vorhersagen für die Kursentwicklung machen um so die richtigen Entscheidungen beim Handel mit binären Optionen treffen zu können…

Bei binäre Optionen niedrigen Ölpreis nutzen

Wenn man beim Handel mit binären Optionen Rohöl nutzen möchte benötigt man einige Informationen dazu, ein Chart, die Erdöllagerbestände in den USA und die Baker Hughes Plattform-Zählung sind dabei wichtig zu beachten!

Derzeit fällt der Ölpreis seit Anfang Juli 2016 wieder und eine Kursumkehr deutet sich auch nicht an, aus dem Grund kann man jetzt auf den fallenden Trend bei Rohöl setzen und dazu sollte man den Ölpreis mit einer Put-Option spekulieren.

Hier die Kursentwicklung beim Ölpreis im Jahr 2016:

Kursentwicklung Ölpreis im Jahr 2016 für binäre Optionen nutzen

Kursentwicklung Ölpreis im Jahr 2016 für binäre Optionen nutzen

Dies ist ein Tageschart und für den Handel mit binären Optionen nur bedingt und für den langfristigen Handel geeignet, wenn Sie den aktuellen Ölpreis mit einer Laufzeit von mehreren Wochen spekulieren möchten ist das der richtige Chart.

Für Laufzeiten von mehreren Tagen sollten Sie beim Handel mit binären Optionen einen Stundenchart oder 4-Stundenchart nutzen um den zukünftigen Ölpreis besser bestimmen zu können…hier ein Beispiel dazu:

4-Stundenchart mit Entwicklung Ölpreis für binäre Optionen

4-Stundenchart mit Entwicklung Ölpreis für binäre Optionen

Schon auf den ersten Bild konnte man sehen das der Ölpreis zwischen zwei Fibonacci-Ebenen liegt, auf dem 4-Stundenchart kann man das noch deutlicher erkennen und der Trend zeigt stabil nach unten, auch wenn gerade eine kleine Gegenbewegung zu sehen ist.

Somit könnte man nach diesen Erkenntnissen auf den fallenden Trend beim Ölpreis spekulieren und dazu eine Laufzeit bis Ende der Woche nutzen…doch sehen wir uns noch weitere wichtige Daten zum Ölpreis an.

Wichtige Daten für Ölpreis bei Handel mit binären Optionen

Die Veröffentlichung der Erdöllagerbestände in den USA ist auch ein wichtiger Indikator für den Handel mit Rohöl und sollte unbedingt beachtet werden, steigt der Erdöllagerbestand mehr als erwartet treibt das den Ölpreis weiter nach unten!

Auch die Anzahl der Erdölförderstätten sind wichtig und diese werden jeden Freitag mit der “Baker Hughes Plattform-Zählung” bekannt gegeben…steigt die Anzahl der Plattformen ist in der folgenden Woche mit einer höheren Förderung und steigenden Erdöllagerbeständen zu rechnen, wieder wirkt sich das Negativ auf den Ölpreis aus.

Hier sind diese Daten der letzten Wochen:

Daten zum Erdöllagerbestand in den USA für binäre Optionen

Daten zum Erdöllagerbestand in den USA für binäre Optionen

Beim Erdöllagerbestand muss man sich immer die Prognose und den tatsächlichen Lagerbestand ansehen, aktuell rechnet man mit einem Rückgang von -1,833 doch auch in der letzten Woche ist die Anzahl der Plattformen gestiegen (siehe nächste Grafik), die Weltwirtschaft ist auch nicht stärker geworden und aus dem Grund würde ich mit einer Steigerung beim Erdöllagerbestand rechnen und das wird den Ölpreis weiter fallen lassen.

Baker Hughes Plattform-Zählung wichtig für Ölpreis und binäre Optionen

Baker Hughes Plattform-Zählung wichtig für Ölpreis und binäre Optionen

Bei der Plattform-Zählung sollte man beachten das mehr Plattformen mehr Rohöl fördern und wenn die Weltwirtschaft nicht anzieht sorgt das für eine stärkere Überversorgung und damit für einen Kurssturz bei den Rohölpreisen.

Nur dann könnte der Ölpreis trotz steigender Plattformen steigen wenn andere Länder die Förderung von Rohöl bremsen würden…doch welches Förderland verzichtet schon auf Martktanteile, meist ist sogar das Gegenteil der Fall, Russland förder mehr Rohöl den je und das obwohl ein fallender Ölpreis schlecht für den Staatshaushalt ist.

Alle Daten bei Ölpreis und Handel mit binären Optionen beachten

Beim Handel mit binären Optionen auf den aktuellen Ölpreis muss man sich die Daten aus dem Wirtschaftskalender Woche für Woche ansehen und neu analysieren, so kann man am besten die zukünftige Entwicklung beim Ölpreis bestimmen und die richtigen Entscheidungen beim Handel mit binären Optionen treffen!

Nutzen Sie für den Handel mit binären Optionen auf den Ölpreis einen zuverläßigen Broker wie einen der folgenden:

Bei diesen Brokern finden Sie auch Wirtschaftsnachrichten und bei einigen finden Sie beide Sorten Rohöl (Brent und WTI) und können gleichzeitig auf beide Ölpreise mit binären Optionen reagieren da ja beide Sorten gleich von den Ereignissen und Daten im Wirtschaftskalender beeinflußt werden…

 

Merken

Merken

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>